»WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER«

IMG_5963

Am Donnerstag, 28.06.2016 war es wieder soweit, nicht nur die Sommerferien haben begonnen, sondern auch der alljährliche Freiluftgottesdienst der Familiengottesdienst AG fand statt.

»Wunder gibt es immer wieder,« so lautete das diesjährige Motto. Glaubst du an Wunder? Warum? Oder warum nicht? Was ist ein Wunder? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Besucher gleich zu Beginn des Gottesdienstes. Diejenigen, die an Wunder glauben, entzündeten Kerzen und stellten diese vor den Altar.

Bereits vor 2500 Jahren sehnten sich die Menschen nach Wunder, wie in der Bibel unter anderem im Psalm 77 zu lesen ist. Doch auch in den Charts der letzten Jahre wird die Sehnsucht nach Wunder deutlich. Symbolisch wurde den Besuchern des Gottesdienstes durch die Rose von Jericho deutlich, dass es wundersame Dinge gibt. Durch das Übergießen des trockenen Gewächses mit heißem Wasser öffnet sich die Pflanze und wird langsam grün. Etwas, das vertrocknet und leblos scheint, wächst zu neuem Leben. Ist das ein Wunder? Eines ist sicher, Wunder kann es nur geben, wenn man sich auch wundern kann.

Trotz des warmen Wetters war der Gottesdienst gut besucht. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Band »Quadrophenia« begleitet.

Zum Ausklang hat der Gemeinderat für die Besucher kalte Getränke und Bratwurst bereitgestellt, die in geselliger Runde genossen werden konnten. Die Kinder konnten über offenem Feuer Stockbrot backen.

Sarah Wichmann und Nicole Schmidt

IMG_5978IMG_5962IMG_5975IMG_5958IMG_5990Fotos: Hans Bley