Kolpingfahrradtreff Markhausen

Die Kolpingfamilie Markhausen startet wieder ihren Fahrradtreff. Wer also Freude und Spaß am Fahrradfahren hat, triff sich an jedem Montag um 18.30 Uhr bei der Begegnungsstätte. Der nächste Fahrradtreff findet am Montag, 29.8.2016, statt.

Josef Greten

Erntedankfest in Ellerbrock

Alle Senioren und Seniorinnen sind am Sonntag, 29.09.2016, zum Erntedankfest in Ellerbrock eingeladen. Beginn ist um 15 Uhr mit einem plattdeutschen Gottesdienst. Anschließend gibt es eine Kaffeetafel im Gasthaus Laing. Anmeldungen bitte bis Sonntag, 18.09.2016, bei

Magda Timme      Telefon 04496  349;
Rita Thoben         Telefon 04496  12 05 oder
Marianne Bley      Telefon 04496  330.

ERNTEDANK: hl. Messe und Basar

Am Samstag, 24.09.2016, 18 Uhr, wird die hl. Messe vom Kindergarten als Ernte-dankmesse vorbereitet. Dazu sind besonders alle Familien eingeladen.
Danach findet der Erntedankbasar im Kindergarten statt. Hier werden selbstgebackene Brote und Brötchen, Marmeladen und Liköre sowie Basteleien zum Herbst angeboten.

65 JAHRE KLJB MARKHAUSEN

Die KLJB bittet alle aktiven und ehemaligen Mitglieder, Fotos der Landjugendzeit zur Verfügung zu stellen.
Diese sollten bis zum 30.09.2016 bei
Marie Ortmann Telefon 0 44 96  91 09 0 oder
Regine Stammermann Telefon 01 73 90 38 20 4 abgegeben werden.
Eine hl. Messe ist zum Jubiläum geplant.

Marie Ortmann

Ausflug Heimatverein Markhausen am 18.09.2016 in die Seehafenstadt Emden

Der Heimatverein Markhausen lädt alle Mitglieder und Interessierte zu einem Tagesausflug in die Seehafenstadt Emden ein. Abfahrt ist um 9.00 Uhr ab Marktplatz Markhausen.  Nach einer Stadtführung mit anschließendem Mittagessen geht es mit dem Schiff zu einer Hafenfahrt, vorbei an Werften, den Außenhafen mit Seeschleuse und vieles mehr. Außerdem besichtigen wir das Moormuseum in Moordorf, welches in seiner Art einzigartig in Deutschland ist.

Unterwegs gibt es Kaffee und Kuchen. Rückkehr in Markhausen wird ca. 18 Uhr sein.
Der Preis  beträgt 40,00 Euro. Anmeldungen bei:
Renate Basler               Tel. 04496 467 oder
Margret Westendorf      Tel. 04496 303

Stefan Norrenbrock neuer stellvertretender Ortsbrandmeister

Bild 1Von Links: Jens Feye (Stellvertretender Stadtbrandmeister), Andreas Witting (Stadtbrandmeister), Hermann Rosenbaum, Stefan Norrenbrock, Heinz-Theo Kuper, Ulla Kuper, Bürgermeister Sven Stratmann, Ortsvorsteher Christian Reiners und Ordnungsamtsleiter Jörg-Hendrik Kunze

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Markhausens, Heinz-Theo Kuper, wurde im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung der Freiwilligen Feuerwehr Markhausen aus Altersgründen von Bürgermeister Sven Stratmann aus dem Amt verabschiedet. Heinz-Theo Kuper gehörte  seit 27 Jahren dem Ortskommando Markhausen an. Seit 12 Jahren bekleidete er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeister. Neben Bürgermeister Sven Stratmann bedankte sich auch Ortsbrandmeister Hermann Rosenbaum im Namen der Feuerwehr Markhausen. Sein technisches Verständnis und sein großes Engagement hätten allen Kameraden der Feuerwehr Markhausen stets als Vorbild gedient. Mit dem Erreichen des 60. Lebensjahres werde er in die Altersabteilung wechseln. Ein besonderer Dank ging auch an seine Ehefrau Ulla Kuper.

Bild 1Als neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Markhausen vereidigte Bürgermeister Sven Stratmann dann Stefan Norrenbrock.

Bild 2Stefan Norrenbrock konnte im Anschluss die Glückwünsche aller Kameraden sowie die des  Bürgermeister,  des Ortsbrandmeister Hermann Rosenbaum, des  Ortsvorsteher Christian Reiners, des Stadtbrandmeister Andreas Witting, des Stellvertretender Stadtbrandmeister Jens Feye sowie des Ordnungsamtsleiter Jörg-Hendrik Kunze in Empfang nehmen.

SCHMETTERLINGSGRUPPE

Herzlich eingeladen zur Schmetterlingsgruppe sind Mädchen aus dem 4., 5. und 6. Schuljahr. Wir starten mit der Gruppe im September; treffen uns immer am ersten Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr in der Begegnungsstätte. Aus beruflichen Gründen mussten wir uns für den Dienstag entscheiden. Somit ist das erste Treffen am Dienstag, 06.09.2016. Bitte bringt etwas zum Trinken mit. Es freuen sich auf Euch Marion Lückmann und Claudia Gedanitz.

Marion Lückmann

»WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER«

IMG_5963

Am Donnerstag, 28.06.2016 war es wieder soweit, nicht nur die Sommerferien haben begonnen, sondern auch der alljährliche Freiluftgottesdienst der Familiengottesdienst AG fand statt.

»Wunder gibt es immer wieder,« so lautete das diesjährige Motto. Glaubst du an Wunder? Warum? Oder warum nicht? Was ist ein Wunder? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Besucher gleich zu Beginn des Gottesdienstes. Diejenigen, die an Wunder glauben, entzündeten Kerzen und stellten diese vor den Altar.

Bereits vor 2500 Jahren sehnten sich die Menschen nach Wunder, wie in der Bibel unter anderem im Psalm 77 zu lesen ist. Doch auch in den Charts der letzten Jahre wird die Sehnsucht nach Wunder deutlich. Symbolisch wurde den Besuchern des Gottesdienstes durch die Rose von Jericho deutlich, dass es wundersame Dinge gibt. Durch das Übergießen des trockenen Gewächses mit heißem Wasser öffnet sich die Pflanze und wird langsam grün. Etwas, das vertrocknet und leblos scheint, wächst zu neuem Leben. Ist das ein Wunder? Eines ist sicher, Wunder kann es nur geben, wenn man sich auch wundern kann.

Trotz des warmen Wetters war der Gottesdienst gut besucht. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Band »Quadrophenia« begleitet.

Zum Ausklang hat der Gemeinderat für die Besucher kalte Getränke und Bratwurst bereitgestellt, die in geselliger Runde genossen werden konnten. Die Kinder konnten über offenem Feuer Stockbrot backen.

Sarah Wichmann und Nicole Schmidt

IMG_5978IMG_5962IMG_5975IMG_5958IMG_5990Fotos: Hans Bley

Bisseken 2016: Letzte Vorbereitungen laufen

IMG-20160719-WA0002 modVon links: Stefan Schrapper, Jens Siemer (beide Ackeroldies), Petra Oltmann (Stadt Friesoythe), Werner Siemer, Theo Siemer, Christian Reiners (Ortsvorsteher), Anne Bregen, Christiane Einhaus, Edithm Willing-Hillen. Es fehlt: Fotografin Maria Bäker

In diversen Medien wurde es ja bereits ausgiebig angekündigt. Es ist wieder Bisseken-Zeit in Markhausen. Die Nervosität der Veranstalter steigt langsam aber beständig, je weiter der Kalender Richtung Ende Juli marschiert. Der Kirmesausschuss tagte am 19.7.2016 in angenehmer Runde im Hause der Familie Siemer, um die letzten Einzelheiten festzulegen. Vertreter der Ackeroldies nahmen ebenso teil wie Petra Oltmann als Repräsentantin der Stadt Friesoythe. Der Ortsvorsteher, Christian Reiners, ist ja bekanntlich sehr aktiv in den Kirmesablauf eingebunden.

Die Mini-Playback Show hat ihre Teilnehmer schon bestätigt und die Übungsgelegenheiten werden und wurden ausgiebig genutzt. Das Programm wird wie jedes Jahr wieder einige Überraschungen parat haben.

In diesem Jahr werden sich der Brink und Klein Buttergras bei den Geschicklichkeitsspielen messen.

Die Ausarbeitung der Spiele erfolgt noch in sehr kleinem Kreis. Mit Spannung erwartet werden aber nicht nur die Spiele. Da ja im letzten Jahr Ludger Bickschlag als Ko-Moderator von Theo Siemer verabschiedet wurde, musste ein neuer Partner gefunden werden. Wer Theo Siemer zur Seite stehen wird, wurde aber noch nicht verraten.