Adventsfeier der SENIOREN

Am 12.12. laden wir alle Senioren und Interessierte zur Adventsfeier ein. Beginn ist um 15 Uhr in der Begegnungsstätte mit dem Wort Gottes. Anmeldungen bitte bis zum 9.12. bei

  • Magda Timme        Telefon 04496 349,
  • Rita Thoben            Telefon 04496 1205 oder
  • Marianne Bley        Telefon 04496 330

Das Seniorenteam

PLATTDEUTSCHES THEATER

Die Laienspielschar wird im Februar 2019 das plattdeutsche Stück »Twee Spöörnesen « aufführen. – Zur Generalprobe mit Senioren-Kaffee am Sonntag, 03.02. findet zum ersten Mal ein Kartenvorverkauf mit Platzreservierung (7 Euro/Karte) statt. Der Vorverkauf beginnt auf dem Adventsmarkt am 09.12. 2018. – Nachfolgend können Karten beim Schuhhaus Greten erworben werden. Auch ohne Karte aus dem Vorverkauf stehen Sitzplätze zur Verfügung.

»POPCORN GEHT IMMER« Markhausens Messdiener in Aktion

Am 02.11.2018 luden die Messdienerleiter alle Messdiener aus Markhausen zu einem Filmenachmittag in der Begegnungsstätte ein. Etwa 35 Kinder und 15 Leiter sahen begeistert den Film ,»The Incredibles«.

Ein besonderes Highlight war eine Popcornmaschine, die die Begegnungs-stätte fast zu einem richtigen Kino machte. Nach dem Film wurden noch kleine Spiele

und Fußball gespielt. Der Abend endete ausgepowert und mit vollem Magen. Außerdem lädt die ganze Messdienergemeinschaft Markhausen zum diesjährigen Adventsmarkt am 09.12.18 in Markhausen ein. Hier bieten wir neben frisch gebackene Waffeln auch viele gebastelte Kleinigkeiten und selbstbemalte Neujahrskuchentonnen an.

Laura Jannink

8 000 NEUJAHRSKUCHEN VERKAUFT

Am letzten Sonntag fand der traditionelle Neujahrskuchenbasar im Kindergarten und der Krippe Markhausen statt. Allein 8000 Neujahrskuchen hatten die Mütter, Großeltern, Erzieherinnen und die Mitglieder des Fördervereins gebacken. Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

Neben den vorbestellten Neujahrskuchen Tonnen wurden auch 50 neue, geschmückte Neujahrskuchen-Tonnen verkauft. Des Weiteren wurde selbst gebastelte Weihnachts- und Winteraccessoires zum Verkauf angeboten. Für eine vorweihnachtliche Stimmung sorgten die Vorschulkinder, die unter der Leitung von Frau Theilmann Musikstücke aufführten. Dazu gab es eine reichhaltige Kaffee- und Tortentafel. Die Einnahmen des Basars belaufen sich in diesem Jahr auf stolze 2 700 Euro. Der Erlös kommt den Kindern des Kindergartens und der Krippe zu Gute. Unser Dank geht an alle Beteiligten, Helfern, Käufern, die sich für eine gute Sache engagieren.

Marion Norrenbrock, Schriftführerin des Fördervereins des Kindergartens & der Krippe

BÜCHEREI RÄUMUNGSVERKAUF

Die KÖB Markhausen bittet, die noch entliehenen Medien bis zum 05.12.2018 zurückzubringen. Am 09. 12., zum Adventsmarkt ab 14 Uhr, können alle noch vorhandenen Bücher, CD´s und Spiele für 0,50 € käuflich erworben werden. Der Erlös kommt ungekürzt dem Heimatverein zugute, der die Gelder den am Adventsmarkt beteiligten Vereinen und Gruppen zukommen lässt.

August Konen

BÜCHEREI MARKHAUSEN GESCHLOSSEN AUGUST KONEN UND SEIN TEAM FEIERLICH VERABSCHIEDET

Von links:
Hubert Kösjan, Maria Kösjan (verdeckt), Birgit Meyer-Beilage, Katharina Konen, Dagmar Konen, AUGUST KONEN, Pfarrer Aschern, Pfarrer Borth

Am 15. November 2018 ging die 123-jährige Geschichte des Büchereiwesens in Markhausen für immer zu Ende. Die Anfänge der Bücherei in Markhausen waren sehr bescheiden. Mit 57 Reichsmark für die ersten Bände und 10 Lesern startete 1895 die Büchereiarbeit. Die erste Bücherei war in einem  Bücherschrank in der Wohnküche des alten Pastorats zu finden. Als die Bestände und die Ausleihzahlen wuchsen, siedelte die Bücherei in einen Nebenraum der Kirche um. Zwar war dort viel mehr Platz, aber die Feuchtigkeit setzte den Büchern arg zund Viele der damals 500 Bücher wurden durch Schimmel vernichtet. Eine Heizungsanlage und kräftige Geldspritzen aus dem mittlerweile entstandenen Büchereiverbund der Büchereien im heutigen Stadtgebiet Friesoythes ließen den Bestand 1969 wieder auf 800 Bücher anwachsen. Der Durchbruch zum großen Erfolg kam mit dem Bau der Begegnungsstätte 1983. Dort bekam die Bücherei attraktive Räumlichkeiten und konnte ihren Bestand immer mehr ausbauen nicht zuletzt durch den engagierten Einsatz der Markhäuser Pfarrer.

1977 griff August Konen im Alter von nur 20 Jahren in die Geschicke der Bücherei ein. Mit riesiger Unterstützung seiner Familie und einiger ehrenamtlichen Helfer/innen gelang es ihm die Bücherei in Markhausen zu einer damals sehr modernen und ansehnlichen Bücherei auszubauen. Er schaffte neue Medien an wie zum Beispiel Kassetten, CDs, DVDs oder auch Gesellschaftsspiele. Die legendären Buchausstellungen mit Kaffee und ausgebackenen Kuchen in der vorweihnachtlichen Zeit zogen viele Besucher an und ließen die Ausleihzahlen kontinuierlich steigen. August Konen schrieb zusammen mit seiner Familie ein spürbares Stück Erfolgsgeschichte in diesem wichtigen Teil der Pastoral einer Pfarrei. Erst in den letzten Jahren durch den Vormarsch elektronischer Medien, dem Internet, Youtube, Facebook usw. sollte sich das Leseverhalten insbesondere der jungen Leser/innen nachhaltig verändern. Die Nutzer von Büchereien wollen heute in ihrer Suche u.a. nach elektronischen Medien wie zum Beispiel dem E-Book Büchereien erleben, die mehr Aufenthaltsqualität und wesentlich längere Öffnungszeiten bieten. Das können kleinere Büchereien in der Regel nicht leisten. Der Rückgang der Ausleihzahlen ist die Folge. Damit ist aber der wichtigste Gradmesser für den Bestandschutz einer Bücherei angekratzt, denn eine Bücherei macht nur Sinn, wenn sie Angebote vorhält, die Menschen in nennenswerten Zahlen anziehen. Es macht wenig Freude, sich im Büchereiwesen zu engagieren und oftmals alleine inmitten eines ansonsten guten Angebots zu stehen. Schweren Herzens beschloss man infolge dieser Entwicklungen die Bücherei zu schließen. Die alten Bestände gehen kostenlos an den Kindergarten im Ort und an die Grundschule; Restbestände werden von den Messdienern auf dem Advents-markt angeboten. Die Versorgung der Kinder vor Ort mit neuen und modernen Medien erfolgt künftig direkt durch die Bücherei Friesoythe, die Bücherkisten zur Ausleihe in die Einrichtungen bringen wird. Die überaus engagierte Arbeit von August Konen wird so eine Fortführung finden.

Am 15.11. wurde die Bücherei Markhausen offiziell geschlossen. Am Anfang stand ein Gottesdienst. Dort würdigte Pfarrer Borth die Verdienste von August Konen mit folgenden Worten: »August Konen hat seit 1975 mit viel Herzblut und außerordentlichem Engagement die Geschicke der Bücherei in Mark-hausen vorangetrieben. In dieser Funktion hat er mit großer Unterstützung seiner Familie und durch die Hilfe weiterer ehrenamtlicher Kräfte einen wichtigen Teil der Pastoral entscheidend bereichert. Als St.-Marien-Pfarrei schulden wir ihm für diesen Dienst großen Dank und  Anerkennung. Kinder, Jugendliche und junge Familien, aber auch ältere Menschen mit dem Medium Buch, guter Literatur, sinnvollen Gesellschaftsspielen und anderen Medien-trägern in Berührung zu bringen, um Horizonte zu weiten, Wissen zu vergrößern und Gemeinschaft zu fördern, ist für das Gelingen von lebendigen Gemeinden ein höchst wichtiger Beitrag. Dass August Konen sich über eine so lange Zeit ehrenamtlich dafür eingesetzt hat, ist aller Ehren wert. Die Verdienste um das gute Buch, die Lesekompetenz und die Förderung von Gemeinschaft durch die Bücherei in Markhausen werden immer mit einem Namen  verbunden bleiben: August Konen.«

In einer anschließenden Zusammenkunft nahm Frau Meyer Beylage von der Bücherei St. Marien Friesoythe die offizielle Würdigung von August Konen, seiner Familie und den ehrenamtlichen Helfern/innen vor. Sie überbrachte die Grüße der Fachstelle Büchereien in Münster und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit innerhalb des Büchereisystems Friesoythe. »Ich wünsche dir, dass du dich an viele schöne Ereignisse in dieser Zeit erinnerst ohne wehmütig zu werden und dass du dir die Neugier auf das, was nun kommt, bewahrst.« Frau Meyer-Beylage lobte die Verdienste von August Konen und übergab ein Abschiedsgeschenk. Auch Pfarrer em. Günther Aschern ließ es sich nicht nehmen, ein Grußwort zu sprechen und an viele wunderbare Begegnungen mit August Konen in der Bücherei und darüber hinaus zu erinnern. Die Vorsitzende des Gemeindeausschusses Maria Schulte, die Leiterin des Kindergartens St. Johannes Frau Karin Hillen und der Leiter der Grundschule Horst Eilermann sprachen Grußworte, die voller Respekt und Anerkennung waren. Sie überbrachten Geschenke als Zeichen der Wertschätzung und des Dankes an August Konen und seine Mitstreitern für die lange und wunderbare Zeit.

Die letzten Worte gehörten August Konen selbst, der an die Geschichte und Entwicklung der Bücherei erinnerte. Man spürte ihm die Traurigkeit an, eine liebgewordene Aufgabe für seinen Ort Markhausen nun loslassen zu müssen, aber auch die Erleichterung, nun nicht mehr immer da sein zu müssen für »seine« Bücherei und mal Zeit zu haben für andere Aufgaben.

Michael Borth, Pfarrer

ELVIRA JOPPICH FEIERT 25JÄHRIGES DIENSTJUBILÄUM

DIENSTJUBILÄUM IM KINDERGARTEN
ELVIRA JOPPICH FEIERT 25JÄHRIGES DIENSTJUBILÄUM
IM KINDERGARTEN MARKHAUSEN

Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum hat Elvira Joppich im Kindergarten St. Johannes in Markhausen gefeiert. Frau Joppich arbeitet in der Integrationsgruppe und ist stellvertretende Leiterin der Einrichtung. Stellvertretend für die St. Marienge-meinde gratulierte Marlies Jender der Jubilarin.In dieser langen Zeit hat sie einige hundert Kinder und ihre Familien mit Liebe, hoher Fachkompetenz und Aufgeschlossenheit begleitet.
»Auf die Qualität ihrer Arbeit können wir uns jederzeit verlassen und wir wünschen ihr weiterhin viel Freude bei der Arbeit und weitere schöne Jahre der Zusammenarbeit«, sagte Einrichtungsleiterin Karin Hillen.
Karin Hillen,
Kindergartenleiterin St. Johannes Markhausen

KOHLESSEN DER SENIOREN

Zum Kohlessen trafen sich die Senioren aus Markhausen am 14.11.2018 in der Begegnungsstätte. Nach der Wort-Gottes-Feier mit Diakon Heinz Wübben fand zunächst das leckere Kohlessen statt. Anschließend unterhielt Diakon Heinz Wübben unsere Senioren mit dem Akkordeon und animierte zum Schunkeln und Mitsingen lustiger Volks- und Kohllieder.
Zwischendurch gab es heitere Geschichten. Höhepunkt des Abends war die Wahl des Kohlkönigs bzw. der Kohlkönigin. Das Los fiel auf Christel Uhler. Zur Krönung gab es einen wunderbaren Kohlstrauß vom Seniorenteam. Es war wie immer ein gelungener Abend und noch mal ein herzliches Dankeschön an Diakon Heinz Wübben.
Seniorenteam Markhausen

»DU BIST EINMALIG« Familiengottesdienst im Advent

Zum Familiengottesdienst am Sa, 15.12., 18 Uhr wird herzlich eingeladen. Zu dem ganz besonderem Thema »Du bist einmalig « gestalten wir, das FAGO Team Markhausen, einen spannenden und lebendigen Gottesdienst in der Vorweihnachtszeit. Wir freuen uns besonderes auf alle Familien, Jugendliche und Kinder. Wir freuen uns auf eine besondere Adventsmesse.

FAGO Team Markhausen