GELUNGENER AUSFLUG FÜR MESSDIENER

Rund 35 Messdiener der Messdienergemeinschaft St. Johannes Markhausen machten sich am Dienstag, 11.04.2016 mit den Obermessdienern auf den Weg nach Holland. Dort konnte das Schwimmbad »Aqua Mundo« im Center Parcs Huttenheugte für einige Stunden ausgiebig erkundet werden, wobei natürlich keine Rutsche ausgelassen wurde. Der Ausflug galt als Dankeschön für die Messdiener, die im vergangenen Jahr wieder gute Arbeit geleistet haben. – Ein großes Dankeschön gilt auch den Landfrauen, die ein gemeinsames Mittag-essen im Schwimmbad gespendet haben. – Weitere Aktionen für die Messdiener sind bereits in Planung.

Foto: Vanessa Schulte/ Text: Maren Müller

CHRONIK 50 Jahre VfL Markhausen

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des VfL Markhausen erstellt der Verein eine neue Chronik. Wer Interesse am Erwerb einer Chronik (15 Euro) hat, kann sich an den Vorstand wenden oder sich in eine Bestellliste eintragen. Die Listen liegen in den örtlichen Geschäften aus.

Bettina Schröder

WOCHE FÜR DAS LEBEN

Am Mittwoch, 10.05.2017, um 15 Uhr wird Herr Johannes Wilke uns etwas über Honduras zeigen und erzählen. Dazu möchten wir alle Senioren herzlich einladen.
Anmeldung bitte bis zum 07.05.2017 bei
Marianne Bley         Telefon 04496 330,
Magda Timme         Telefon 04496 349 oder
Rita Thoben            Telefon 04496 1205.

ZELTLAGER ORTSJUGENDRING 2017

Das diesjährige Zeltlager des Ortsjugendrings findet in der Zeit vom 03.– 07.07.2017 statt. – Das Organisationsteam hat für das diesjährige Zeltlager den Zeltplatz in Vinnen (Landkreis Emsland) ausgesucht. Es stehen wieder  abenteuerliche und vielversprechende Erlebnisse auf dem Programm. Das Angebot richtet sich an SchülerInnen der Klassen 3 bis 8 der Ortschaften Ellerbrock, Augustendorf, Neumarkhausen und Markhausen. Die Anmeldungen für das Zeltlager liegen in der St. Johannes-Kirche aus. Das Organisationsteam freut sich auf viele Anmeldungen.

Isabelle Book

Generalversamlung des VfL Markhausen

Von Links: Stefan Bäker, Christian Schulte, Andreas Banemann, Bettina Schröder, Marianne Abeln, Martin Greten, Norbert Timme, Philipp Hömmen, Manfred Timme

Chronik vereint Geschichte und Anekdoten

VfL Markhausen feiert im September 50 jähriges Bestehen. Martin Greten wieder zurück im Vorstand
 
Die Dokumentation des Vereins soll im Mai in Druck gehen.

Der VfL Markhausen kann 2017 auf sein 50-jähriges Bestehen zurückblicken.
Das Jubiläum soll natürlich gefeiert werden, kündigte Vorsitzender Manfred Timme auf der Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus an.

In einer Chronik soll die 50 jährige Vereinsgeschichtemit vielen Ereignissen, aber auch Randnotizen
Zum Schmunzeln, in Erinnerung gebracht werden. Der Druck ist für Mai geplant.
Timme wies darauf hin, dass noch Platz für Werbung vorhanden sei und auch Privatpesonen noch inserieren könnten. Interessenten sollten sich möglichst umgehend melden. Die große Jubiläumsfeier ist auf den 16. September terminiert. Sie findet auf dem Dorfplatz im Festzelt statt.

Für den nicht wieder für das Amt des 2. Vorsitzenden Stefan Kuper wurde in der Versammlung Martin Greten gewählt. „Er kann nicht ohne den VfL auskommen, aber der VfL auch nicht ohne ihn“, kommentierte der Vorsitzende die Rückkehr Gretens in den Vorstand. Greten hatte nach 25-jähriger Tätigkeit als Schriftführer das Amt aufgegeben. Nach Gretens Ausscheiden war das Amt für ein Jahr vakant. Zum neuen Schriftführer wurde jetzt Christian Schulte gewählt. Das Amt des Fußballobmanns wurde mit Stefan Bäker ebenfalls neu besetzt wie auch die Position des Platzwartes mit Hubert Koopmann.

In seinem Tätigkeitsbericht lobte Timme den Sportlerball als Highlight des Jahres. Die Elfmetermeisterschaft sei dank sehenswerter Torwartparaden und vieler Zuschauer eine gelungene Veranstaltung gewesen. Neben einem großen Jugendfußballturnier des VfL wurden mehrere Turniere der Hallenkreismeisterschaften für Jugend und Alt-Herrenmannschaften ausgerichtet.

Dank zollte der Vorsitzende einem Markhauser Elementbauunternehmen,  das kostenlos Einbruchschäden an Türen und Fenster des Vereinsheims reparierte. Wenig Verständnis äußerte er für die Täter. Lob gab es auch für Paul Bäker, der künftig für die Instandhaltung von Vereinsheim und Umkleideräumen zuständig ist. Frauenwartin Bettina Schröder lobte die starke Beteiligung bein den Gymnastikgruppen. Sie informierte zudem über die Auftritte der Einrad- wie der HipHop Tanzgruppe. Zudem berichtete sie über die Aktivitäten der Völkerballdamengruppe und der Tischtennisabteilung. Jugendwart Norbert Timme informierte, dass acht Jugendmannschaften für den Spielbetreib gemeldet sind, davon ein Mädchenteam. Die B-Jugend bildet eine Spielgemeinschaft mit dem SV Thüle. Die D-Jugend schaffte den Sprung in die Kreisliga. Die A-Jugend und die C-Jugend der Mädchen erreichten die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften Futsal. Timmes Dank galt den Betreuern und den Trainern, sowie den Eltern, die die Fahrdienste übernehmen.

Für die I. Herrenmannschaft gab Trainer Willi Bohmann das Ziel aus, den sicheren Nichtabstiegsplatz, den man zurzeit inne habe, zu verteidigen. Für die II. Herrenmannschaft betonte Trainer kamphaus, dass der derzeit 6. Tabellenplatz nicht zufriedenstellend sei. Trainer Chr. Böhmann wünscht sich eine stärkere Trainingsbeteiligung bei den Damen.

Die Alten Herren bilden mit dem SW Lindern eine Spielgemeinschaft und haben bei den Ü48 und der Ü40 Meisterschaft die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft erreicht. Einstimmig votierte die Versammlung für eine Erhöhung der Beiträge für Kinder und bei den Hallensporttreibenden.

Zum Abschluss kündigte der Vorsitzende an, dass mit Sebastian Thunert vom SV Thüle ein neuer Spielertrainer verpflichtet werden konnte.

Familien AG gestaltet Kinderkreuzweg

Auch in diesem Jahr fand wie gewohnt in der Fastenzeit ein Kinderkreuzweg in der Begeg- nungsstätte statt. Nach einer kurzen Begrüßung versammelten sich alle Jünger mit Jesus zum letzten Abendmahl und brachen gemeinsam symbolisch »selbstgebackenes« Brot. Danach wurde mit Kerze, Tüchern, Steinen, Dornenkrone und Bildmaterial den Kindern der Leidensweg Jesu anschaulich dargestellt. Abschließend gab es Ausblick auf das Osterfest und die Auferstehung Jesu, so dass die Kinder mit einem erfreulichen  Ab- schluss nach Hause gehen konnten.

Das nächste Angebot der Familien AG ist die Palmweihe und der anschließende Familien- gottesdienst am 08.03.2017 vor dem Kindergarten und in der St. Johannes Kirche Mark- hausen. – Die Palmweihe beginnt um 17.45 Uhr vor dem Kindergarten. Dort wird ein kleines Anspiel erfolgen, indem der Einzug Jesu in Jerusalem dargestellt wird. Nach der Segnung der Palmzweige möchten wir mit allen Eltern und Kindern eine große Prozession um die Kirche durchführen. Zur anschließenden Familienmesse, kindgerecht gestaltet laden wir alle herzlich zur Teilnahme ein.

Die Familien AG: Nicole Schmidt, Petra Hillen, Kerstin Barlage, Birgit Hanneken, Martina Konen, Sarah Bley