VERABSCHIEDUNG VON THERESIA HINRICHS

Bild von Kaplan Cosmin Croituro; es zeigt von links:
Pfarrer em. Günther Aschern, Pfarrer Michael Borth, Provisor Bernd Rieken, Theresia und Stefan Hinrichs

 
Eine Heilige Messe in Markhausen stand am Beginn der Verabschiedung von Frau Theresia Hinrichs am vergangenen Donnerstag. Seit Januar 2002 steht Frau Hinrichs im Dienst der Kirche. Zunächst mit Agnes Rosenbaum zusammen kümmerte sie sich um die Anlagen rund um die Kirche, das Pfarrhaus und die Begegnungsstätte. Seit 2008 führte sie diesen Dienst alleine aus. Als sie 2010 aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr alles alleine schaffen konnte, halfen ihr Ehemann und die Familie wie selbstverständlich mit, die Anlagen immer in einen Top- Zustand zu halten, den Winterdienst zu übernehmen und die rund 250 Bäume auf dem Areal zu pflegen.

Die sehr arbeitsaufwendigen Grünflächen wurden über die Jahre immer wieder verändert und überarbeitet. So konnte beispielsweise eine schöne Kreuzanlage im Jahr 2007 vor der Kirche aufgestellt werden oder im Jahr 2010 der Parkplatz zu einem großen Festplatz für das Dorf umgestaltet werden. Immer war die Familie Hinrichs aktiv dabei, wenn es galt, die Kirche baulich weiter voranzubringen. Aber auch bei anderen Aufgabenstellungen zeigen sich besonders Theresia und Stefan Hinrichs immer bereit, Verantwortung zu übernehmen, etwa beim Schmücken zu Fronleichnam oder bei der Erstkommunion, beim Saubermache n der Kirche nach der Renovierung, bei der Bauaufsicht oder in der Mit- arbeit im Gemeindeausschuss oder im Kirchen-ausschuss. Aktuell hilft die Familie auch bei den Schließdiensten für die Kirche mit und macht es so möglich, dass die St.- Johannes-Baptist-Kirche für Be-sucher und Beter jeden Tag geöffnet sein kann. Seit vielen Jahren halten dankenswerterweise Frau Theresia Hinrichs und Frau Rita Thoben ehrenamtlich das mobile Pfarrbüro im Pfarrhaus Markhausen aktiv.

Am 09.03.2017 wurde Frau Theresia Hinrichs aus all ihren Aufgaben offiziell verabschie- det. Das Pastoralteam, der Kirchenausschuss und der Gemeindeausschuss danken Frau Hinrichs ganz herzlich für ihren engagierten Einsatz in der St.-Marien-Pfarrei im Ortsteil Markhausen. Eine Urkunde, ein kleines Geschenk und vor allem sehr wertschätzende Worte der Anerkennung konnten diesen Dank in einer kleinen Abschiedsfeier nach der Hl. Messe zum Ausdruck bringen.

Wir hoffen sehr, dass wir für den Ortsteil Markhausen bald eine gute Anschlusslösung für die Nachfolge von Frau Hinrichs finden können, damit die Anlagen auch weiterhin ein sehr ansprechendes Aushängeschild der Kirche im Dorf sein können.

Pfarrer Michael Borth