GOTTESDIENST UNTER FREIEM HIMMEL

20140731 Freiluftgottesdienst 1

Das Symbol des Lichtes kann uns, vor allem in den Dunkelheiten unseres Le-bens die Gewissheit geben, dass Gottes Licht für uns leuchtet. Jesus Christus sagte eins zu uns: „Ihr seid das Licht der Welt“, und wie wir im hier und heute unser Licht leuchten lassen können, wie wir für andere Licht sein können, das konnten wir in der gemeinsamen Gottesdienstfeier unter freiem Himmel am Begegnungshaus in Markhausen erfahren, an der zahlreiche Kinder, Erwachsene und unsere Neugefirmten Jugendlichen mit Freude teilnahmen.

Es herrschte von Beginn an eine besondere Atmosphäre, wozu auch die vielen Feuerkörbe, welche zuvor entzündet wurden, einen Beitrag leisteten. Im Gottesdienst wurden alle eingeladen, ihre Gedanken und Ideen auf eigenen Holzstücken, die auf den Plätzen bereit lagen, festzuhalten: »Wie können wir Licht sein für andere? Was trage ich dazu bei, dass es in unserer Welt heller wird?« – Anschließend wurden die Holzstücke in die Feuerkörbe gelegt, auf das sie ei-nen Beitrag – und sei dieser noch so klein, dazu leisten, dass das Feuer weiterbrennt, dass es heller wird auf unserer Welt.

Im Anschluss an den Gottesdienst löste sich die Gemeinschaft nicht auf. Es wurde bis in den Abend hinein gemütlich beisammen gesessen, gegrillt und Stockbrot über dem offenen Feuer gebacken. – Es ist gewiss, dass dieser wundervolle Abend allen in Erinnerung bleiben wird, was vor allem auch der Fami-liengottesdienst-AG, dem Gemeindeausschuss und der Band  Quadrophenia, die die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahm, zu verdanken ist. – Allen ein herzliches Dankeschön!

Pastoralreferentin Hedwig Sänger

 20140731 Freiluftgottesdienst 220140731 Freiluftgottesdienst 3