Fußwallfahrt der Schützen

Die Schützenbruderschaft Markhausen nimmt am Sonntag, 15.10.2017 an der Fußwallfahrt der Schützen nach Bethen teil.
Hierzu fährt ein Bus um
8.20 Uhr ab Ellerbrock (Gasstätte Laing) über
Markhausen (8.30 Uhr Marktplatz),
Neumarkhausen (8.35 Uhr alte Schule) und
Augustendorf (8.40 Uhr Getränkehof Bregen).

Werner Müller, Schriftführer

Hausmeisterwechsel beim Dorfgemeinschaftshaus

Die Schützenbruderschaft Markhausen möchte darüber informieren, dass es beim Dorfgemeinschaftshaus einen Hausmeisterwechsel gibt.

Seit dem 01.04.2015 hat Claudia Kuper die Hausmeistertätigkeit von Berthold Stammermann übernommen. Sie ist damit Ansprechpartnerin für alle Dinge rund um das Dorfgemeinschaftshaus (Termine, Vermietung, Reinigung, usw.)

Kontaktdaten:
Claudia Kuper
Heidelbeerweg 5
26169 Markhausen
Tel. 04496/919784

Thorsten Schlangen aus Neumarkhausen neuer König

Kurz nach 18 Uhr hallten Böllerschüsse durch Markhausen, um zu verkünden, dass es den Schützen gelungen war, einen neuen König zu finden. Schon früh hatte Markus Schlangen aus Neumarkhausen mit seinen 27 Ringen klargemacht, dass Neumark-hausen nach nahezu 30 Jahren wieder den König der Schützen in Markhausen stellen wollte. Als aber Bernd Stammermann aus Markhausenn mit 29 Ringen dessen Ambitionen zu Nichte machte, sprang Thorsten Schlangen  für seinen Bruder ein. Da auch er 29 Ringe erzielte, musste ein Stechen die Entscheidung bringen. In diesem Stechen behielt dann Thorsten Schlangen die Überhand, so dass es Realität wurde. Neumarkhausen stellt den König für eine der längsten Amtsperioden der St. Johannes Schützenbruderschaft. Die Regentschaft von Thorsten Schlangen wird erst am 2. Wochenende im Juni 2015 zu Ende gehen, da das diesjährige Schützenfest wegen des Diözesanjungschützentages und dem Termin von Pfingsten um einige Wochen vorverlegt wurde. Die Inthronisierung von Thorsten Schlangen am Montag wird sein Vorgänger  Brudermeister Günther Willenborg vornehmen.

Könige trafen sich zum Vergleichsschießen

General Theo Raker konnte beim diesjährigen Königsvergleichsschießen der St. Johannes Schützenbruderschaft Markhausen 16 ehemalige Könige und den amtierenden König Günter Willenborg begrüßen. Das jährliche Vergleichsschießen der Könige hat mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender der Schützenbruderschaft Markhausen eingenommen. Die ehemaligen Majestäten müssen bei dem Vergleichsschießen ähnlich wie bei ihrem Königsschuss jeweils 3 Schuss auf eine Scheibe abgeben. Bei der mit Spannung erwarteten Siegerehrung gab Theo Raker dann folgende Sieger bekannt. Josef Flatken siegte mit 29 Ringen vor Werner Müller und Heinz Bley (beide ebenfalls 29 Ringe). Theo Raker überreichte den Wanderpokal an den „König der Könige“ und drei Orden in Gold, Silber und Bronze an die Erstplatzierten. Anschließend wurde der Abend in gemütlicher Runde mit dem Vorstand und den Kompanieführern verbracht.

Königsvergleichsschießen 2014_2 2

General Theo Raker und Pokalgewinner Josef Flatken (von links).

Prinzen und Vereinsmeister ermittelt

Die Jungschützenabteilung der St. Johannes Schützenbruderschaft Markhausen ermittelte unter der Leitung von Marina Sander, Kerstin Müller und Johannes Bäker ihre diesjährigen Schüler- und Jugendprinzen. Startberechtigt für das Schülerprinzenschießen (Luftgewehr Auflage) waren die Markhauser Jungschützen im Alter von 12 bis 16  Jahren und beim Jugendprinzenschießen (Luftgewehr Freihand) die  Jugendlichen zwischen 17 und 24 Jahren. In der Schülerklasse sicherte sich Katharina Konen die Prinzenwürde. Bei den Jugendlichen war Franziska Bäker erfolgreich. Katharina Konen und Franziska Bäker wurden vom König Günter Willenborg jeweils mit dem Prinzenorden des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ausgezeichnet. Sie haben sich durch ihren errungenen Titel für das Landesbezirksprinzenschießen am 07.09.2014 in Thüle qualifiziert.

Vor der Ehrung der neuen Prinzen wurden die in den letzten Monaten ermittelten Vereinsmeister vom König Günter Willenborg und dem stellvertretenden Schießmeister Sven Boenicke mit Siegernadeln ausgezeichnet. Die Vereinsmeister wurden in insgesamt 9 verschiedenen Disziplinen und 11 Altersklassen ermittelt. Zusätzlich wurde in 10 Altersklassen jeweils ein Pokal ausgeschossen.

Vereinsmeister wurden: Jonas Willenborg (Schüler 0, Lasergewehr Auflage), Lukas Ortmann (Schüler I, Luftgewehr Auflage), Saskia Theilmann (Schüler II, Luftgewehr Freihand), Maike Boenicke (Jugend, Luftgewehr Freihand, KK Dreistellung und Luftpistole), Karsten Hespe (Schützen, Luftgewehr Freihand, KK Dreistellung und Olympisch Match), Christoph Böhmann (Schützen, Luftpistole), Werner Müller (Altersklasse, Luftgewehr Freihand, Luftgewehr Auflage und KK Auflage), Carola Boenicke (Altersklasse, KK Dreistellung und Olympisch Match), Stefan Schmidt (Altersklasse, Luftpistole), Erika Blankefort (Damen I, Luftgewehr Freihand), Carola Boenicke (Damen II, Luftgewehr Freihand und Luftgewehr Auflage), Irmgard Deyen (Damen II, KK Auflage), Berthold Stammermann (Senioren I, Luftgewehr Auflage, KK Auflage und Luftpistole), Günter Schröder (Senioren I, Luftgewehr Angestrichen und KK Angestrichen), Heinz Müller (Senioren II, Luftgewehr Angestrichen und Luftgewehr Auflage), Werner Niezurawski (Senioren II, KK Angestrichen), Jan Schüürmann (Senioren II, KK Auflage), Hermann Stammermann (Sonderklasse, KK Auflage), Irmgard Deyen (Sonderklasse, Luftgewehr Auflage).

Die Pokale sicherten sich Jonas Willenborg (Schüler O), Lukas Ortmann (Schüler I), Maren Müller (Schüler II), Maike Boenicke (Jugend), Kerstin Brinkmann (Damen I), Giesela Blankefort (Damen II), Karsten Hespe (Schützen), Sven Boenicke (Altersklasse), Waldemar Fuss (Senioren I) und Heinz Müller (Senioren II).

Prinzen 2014_2 2Jungschützenmeisterin Marina Sander, Stellv. Jungschützenmeisterin Kerstin Müller, Jugendprinzessin Franziska Bäker, Schülerprinzessin Katharina Konen und Stellv. Jungschützenmeister Johannes Bäker (von links nach rechts).

Langjährige Mitglieder geehrt

Die St. Johannes Schützenbruderschaft Markhausen ehrte auf ihrem kürzlich veranstalteten Winterball zahlreiche langjährige Mitglieder. Der stellvertretende Brudermeister Christoph Böhmann konnte mit dem Königspaar Günter und Andrea Willenborg 35 Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft und vier Mitglieder für mittlerweile 50-jährige Mitgliedschaft ehren. Eine Nadel für 25 Jahre erhielten Winfried Hogertz, Robert Berens, Stefan Brand, Manfred Meyer, Norbert Meyer, Stefan Müller, Heinz Rolfes, Achim Rumker, Hans-Peter Steenken, Bernd Thyen, Ludger Timme, Sabine Bley, Irmgard Greten, Helga Hayfield, Sabine Koop, Anna Thoben, Christoph Böhmann, Alfred Brand, Heinz Breyer, Gisela Budde, Willi Budde, Helga Meyer, Hermann Meyer, Agnes Rosenbaum, Heinz Schmidt, Heinz Siemer, Monika Höffmann, Johanna Müller, Heiner Norrenbrock, Hildegard Norrenbrock, Johannes Schütte, Bernd Bley, Willehard Deyen, Alwin Weß und Präses Pfarrer Günther Aschern. Für 50-Jährige Mitgliedschaft wurden Alfons Banemann, August Bullermann, Johannes Lampe und Heinz Einhaus ausgezeichnet.

Das Königspaar und Throngefolge hatte zuvor nach einem feierlichen Einzug mit einem Ehrentanz den Winterball der Markhauser Schützen eröffnet.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Bekanntgabe der Pokalgewinner des im Dezember durchgeführten Damen- und Herrenpokalschießen. Das Königspaar überreichte Wandplaketten und Pokale an die Kompanien sowie Orden an die Vereins- und Kompaniemeister. Bei den Damen siegte die 5. Kompanie mit 939 Ringen vor der 2. Kompanie (ebenfalls 939 Ringe) und der 1. Kompanie (924 Ringe). Vereinsmeisterin wurde mit 98 Ringen Sandra Niemeyer. Bei den Herren siegte ebenfalls die 5. Kompanie mit 969 Ringen vor der 7. Kompanie (962 Ringe) und der 2. Kompanie (945 Ringe). Vereinsmeister wurde hier mit 99 Ringen Markus Schlangen.

Winterball2014_50Jahre2 2Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft in der St. Johannes Schützenbruderschaft Markhausen. Von links Königin Andrea Willenborg, Heinz Einhaus, Alfons Banemann, König Günter Willenborg.